Projekte, Referenzen & Impressionen

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl an Projekten, die wir bereits realisiert haben.

Lassen Sie sich inspirieren und werfen Sie einen Blick in unser Portfolio.

 

Privatgarten in Magdeburg

Die Basis des Projektes bildet ein moderner Neubau im Bauhaus-Stil. Ziel der Gartengestalung war die Integration dieser achitektonischen Vorgaben. Die Fläche wurde hierzu in 2 Teilbereiche untergliedert: Eingangsbereich und Terrassenbereich.

 

Der Eingangsbereich definiert sich durch ein, in die Rasenfläche eingebettetes Band aus Betonsteinplatten, welches den Vorgarten mit dem Terassenbereich verbindet. Die modernen und großdimensionierten Betonsteinplatten schaffen dabei eine ideale Verzahnung zwischen dem Garten und der Architektur des Hauses.

 

Das Kernstück des Gartens bildet die Terrasse. Die Gestaltung der Terrasse besticht durch eine konsequente Formgebung, welche sich sowohl in der Aufteilung als auch im Material widerspiegelt. Durch die Nutzung eines hellen Plattenbelags wirkt der gesamte Terrassenbereich dabei schlicht und einladend.

 

Weitere Bilder des Projekts:

Park am Fürstenwall

"Die Bastion Cleve ist der südöstliche Abschluss der ehemaligen Festung Magdeburg. Zentrales Element der Bastion ist der mittelalterliche Wehrturm „Turm Cleve“, der im 16. Jahrhundert um weitere Anlagen ergänzt wurde. Im Jahre 1709 verschmolz die Bastion Cleve mit der „Bastion Gebhardt“, die aus der Belagerung Magdeburgs im Dreißigjährigen Krieg stammte. Nach dem Deutsch-französischem Krieg wurden ab 1872 Teile der Festungsablage abgetragen. Im Zuge der damaligen Stadtumgestaltung, in welcher unter anderem derFürstenwallpark und das Kriegerdenkmal angelegt wurden, sind große Teile der Bastion mit Erdreich verfüllt worden.


Die Restaurierung konnte 2010 erfolgreich abgeschlossen und Bastion Cleve damit der Öffentlichkeit übergeben werden". 

 

WIKI, 2012; URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Bastion_Cleve, 12.02.2012

Weitere Bilder des Projekts:

Naturnaher Garten mit architektonischer Gliederung

Das Grundprinzip dieses Projektes war eine abwechslungsreiche aber pflegeleichte Gartenanlage, welche sich über moderne Materialien und eine klare Formsprache definiert. Als Gestaltungsansatz diente dabei die Verknüpfung zwischen landschaftlichen und architektonischen Elementen, als Rahmen für abwechslungsreiche Bepflanzungen.

 

Der Garten gliedert sich dazu in 3 Bereiche, den Vorgarten, den Terrassengarten und eine tieferliegende Rasenfläche.

 

Den Mittelpunkt des Vorgartens bildet das moderne Einfamilienhaus mit einer Lärchenholz-Wandverkleidung. Die farblich abgestimmten Bodenbeläge greifen diesen Farbeton wieder auf und schaffen damit eine optische Verzahnung zwischen Vorgaten und Haus. Eine größflächige, mit Buchskugeln bepflanzte, Kiesfläche flankiert dabei die Zuwegung zum Haupteingang und sorgt für Abwechlung.

 

Das Bindeglied zwischen allen Gartenbereichen bildet der geschützte Terrassengarten. Mit Zugang zum Wohnzimmer schafft dieser eine Verzahnung zwischen Innen und Außen. Als Bodenbeläge wurden hier die Betonsteine des Eingangsbereichs genutzt und mit Granit-Natursteinen gekonnt kombiniert. 

Eine abwechslungsreiche und pflegeleichte Bepflanzung aus Stauden und Halbsträuchern unterstützt dabei die entspannende Atmosphäre der Terrasse. 

Grundlage dieser Bepflanzung bilden steingefüllte Gabionen, welche die steilen Hangbereiche des Grundstücks befestigen und eine Bepflanzung auf verschiedenen Ebenen ermöglichen. Eingefasst werden diese durch hangstützende Stufen die den Zugang zu einer großzügigen Rasenfläche ermöglichen.

 

Die Rasenfläche in geschützter Atmosphäre zur Straße bietet dabei einen großflächigen Bereich für Kinder zum Spielen und Toben. 

 

Weitere Bilder des Projekts:

Neuanlage einer Garagenauffahrt aus Betonsteinpflaster

Neuanlage einer großflächigen Garagenauffahrt mit geschickt positionierten Granitornamenten zur Auflockerung der Fläche. Als gestalterisches Mittel wurde darüber hinaus eine Pflanzfläche als größere Einheit in die Fläche integriert.

Rollrasen statt nüchternem Schotterbett. Vegetative Begrünung in der vorhandenen Straßenbahntrasse!

Im Zuge der Kreuzungserneuerung Leipziger Chaussee/ Kirschweg wurden innerhalb 1 Woche, durch den Tief- und Landschaftsbau Büden, ca 1000 m² Rollrasen im Gleisbett verlegt.

Neben einer ökologischen Aufwertung soll dies die Vibrationen und damit den Lärm der Straßenbahnen reduzieren.

Die folgenden Arbeiten zeigen Ihnen die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten von Klinker in Kombination mit Naturstein.